14
Aug

Wisch und weg

Das AHP-Klangtuch

Nein, aus eigenem Antrieb hätte ich es mir nicht gekauft. Ein Mikrofasertuch, mit dem man CDs abwischt, die danach sauberer klingen sollen…haha, wie soll denn das gehen!?
Es war dann bei der Vorführung der neuen Accuphase Endstufen A-200 in Mannheim, als der PIA-Vertreter Winfried Andres vor dem Einlegen die Scheiben mit so einem Tuch abwischte und davon offenbar sehr überzeugt war. Dazu muss ich sagen, dass Andres auf mich keineswegs den Eindruck eines leichtgläubigen Esoterikers machte, ganz im Gegenteil: es ist von einem Hardware-Vertreter ja zu erwarten, dass er die Wirksamkeit von Klangbeeinflussern abseits der Geräteebene von Berufs wegen eher kritisch sieht.
Wie auch immer: da Probieren über Studieren geht, habe ich mir ein AHP-Klangtuch (es gibt auch noch andere Hersteller) bestellt und die (Blind-)probe gemacht. Dazu habe ich mir die Seriennummern zweier identischer SACDs (Dark Side of the Moon von Pink Floyd)  notiert und dann eine davon nach Vorschrift mit dem Tuch behandelt. Danach habe ich beide gemischt, so dass ich nicht mehr wusste, welche ich gerade in der Hand hatte und abwechselnd in den Player (Accuphase DP-700) gesteckt. Bei den ersten beiden Tracks musste ich noch 2-3 Minuten hören, bis ich einen deutlichen Unterschied feststellen konnte, als ich den Versuch dann zum vierten und fünften Mal machte, konnte ich nach wenigen Sekunden die beiden SACDS unterscheiden. Der Unterschied ist tatsächlich ziemlich krass. Auch wenn es sich merkwürdig anhört: das Abreiben der CDs macht den Klang sauberer, vor allem Stimmen kommen definierter, die Auflösung erscheint deutlich verbessert, die Musik klingt entspannter. Der Versuch mit zwei meiner eigenen Duo Favori-CDs brachte dasselbe Resultat.

Fazit: das Klangtuch wirkt. Eine ähnliche Steigerung dürfte es für knapp 30 Euro kaum geben.

3 Kommentare vorhanden

  • Hans-Bernd Meier
    23. Oktober 2013 14:48

    Hallo,
    interessanter Bericht. Wie wäre eine Gegenprobe mit einem haushaltsüblichen Mikrofasertuch?
    Dann weiß man sicher, ob 30 € angemessen sind.

  • Frank Armbruster
    24. Oktober 2013 08:38

    Stimmt, sollte man machen.

  • Dirk Hausmann
    22. Februar 2016 05:16

    Hallo Hr. Armbruster,

    dank eines verregneten Sonntags und unkonzentriertem Musik hören, bin ich noch mal über Ihren Artikel gestolpert.
    Ja das geht auch mit einem normalen Microfasertuch.
    Da ich Plastik eigentlich nicht mag und die Microfasertücher nur zur Pflege meines Oldtimers benutze, habe ich ein neues unverschmutztes bei ahp bestellt.
    Viel teurer als ein gutes Standardprodukte ist es auch nicht. Und wenn ich bedenke was meine letztes Cinch Kabel gekostet hat, hätte ich eigentlich 2 bestellen müssen.

    Man muß ja niemandem ohne Ohren erzählen warum man das macht… DH

Sagen Sie Ihre Meinung, schreiben Sie einen Kommentar!